Der Holzspezialist

Mit Holz gestalten

Schlagwort-Archiv: Rissbildung

Pflege der Terrasse im Sommer

Genau wie bei Ihren Pflanzen braucht Ihre Terrasse im Sommer auch etwas Zuwendung. Bei langen Trockenphasen schwindet die Restfeuchte des Deckbelages sehr stark und es können sich Risse 20160519_144551auf der Oberfläche bilden. Machen Sie sich hier keine Sorgen, diese Rissbildung ist bei feuchter Wetterlage wieder rückläufig.

 

Tipp:

Beim täglichen Bewässern des Gartens und Ihrer Pflanzen, wässern Sie doch einfach mal Ihre Terrasse mit. Dies klingt evtl. verwirrend, doch was die Sonne Ihrer Terrasse an Feuchtigkeit entzieht, können Sie so zurückgeben und eine weitere Rissbildung vorbeugen. Also gießen Sie doch einfach bei der täglichen Pflanzenbewässerung Ihre Terrasse mit.

Um eine Austrocknung der Terrassenoberfläche im Sommer zu vermeiden, pflegen Sie sie bereits schon im Frühjahr mit entsprechendem Holzschutz oder Öl. Wir empfehlen ein Holzpflegeöl auf Lösemittelbasis welches tief ins Holz eindringt. So schützen Sie die Terrasse auch gleichzeitig gegen Pilze, Bläue und Fäule. Zu beachten ist hier, daß der Auftrag unbedingt auf trockener Oberfläche stattfinden muss. Pflegeöle gibt es in verschiedenen Farbtönen, je dunkler der Ton, desto höher ist der Schutz gegen UV-Einstrahlung.

Für eine bequeme Arbeitshaltung empfiehlt sich das Auftragen des Öles mit einem Schrubber

Advertisements

Rissbildung bei extremer Sonneneinstrahlung

So extreme Witterungsverhältnisse wie sie momentan in Deutschland herrschen sind nicht nur für uns Menschen eine echte Herausforderung. Auch in der Natur hinterlässt die intensive Hitze der vergangenen Tage ihre Spuren.

Riss in einer Robinie Terrassendiele

Riss in einer Robinie Terrassendiele

Holz ist ein natürliches Material und reagiert auf Witterungsverhältnisse und Umwelteinflüsse. Anhaltende Hitze und intensive Sonnenbestrahlung trocknen das Holz aus, welches sich als natürliche Reaktion zusammenzieht und somit mehr oder weniger große Risse bilden kann oder das Holz durch den verstärkten Trocknungsprozess zum Verdrehen neigt.

Wie kann man Rissbildung verhindern?

Kleiner Risse vor allem im Bereich von Ästen gehören je nach Holzsorte zum natürlichen Erscheinungsbild dieses Holzes. Rissbildung ist  ein natürlichen Prozess, welcher unabhängig von der Holzart auftritt, wenn dieses trocknet. Deshalb kann man die Rissbildung nicht vollständig verhindern. Doch es gibt einige Möglichkeiten, die Rißbildung zu verringern wie zum Beispiel:

  • Bereits getrocknetes Holz verbauen
  • Auf eine Verschraubung achten, welche das freie Arbeiten des Holzes gewährleistet
  • Die Verwendung von Holzölen und Lasuren, um das Holz entsprechend zu schützen und zu pflegen
  • Vermeiden von dunklen Holzoberflächen, da diese sich verstärkt aufheizen und deshalb stärker austrocknen als helle Flächen

Was kann ich gegen das Verdrehen tun?

  • die korrekte Befestigung der Dielen beim Bau der Terrasse ist eine wichtige Grundlage um später das Verdrehen zu verhindern. Also unbedingt Montageanleitung befolgen und gegebenenfalls die Stöße mit einer zusätzlichen Verschraubung sichern
  • eventuell an gefährdeten Stellen eine Hilfsunterkonstruktion einziehen, die die Dielen zusätzlich sichert

Für weitere Informationen speziell zu Ihrer Terrasse sprechen Sie uns gerne an.