Der Holzspezialist

Mit Holz gestalten

Keilgezinkte Terrassendielen aus Robinie und Edelkastanie

Ergänzend zu Systemen mit stirnseitigen Nut- und Federverbindungen zur Endlosverlängerung, können auch keilgezinkte Dielen beim Terrassenbau verwendet werden. Diese gibt es in den Holzarten Robinie und Kastanie in den Längen 3.000, 4.000 und 5.000 mm.

Eine sehr große Sicherheit gewährt das geprüfte Leimsystem, welches sich sehr gut für die Verleimung der Robinie und Kastanie eignet. Hierbei wird ein entsprechendes Behandlungsverfahren der Hölzer angewendet. Dieses System ist für die Verlegung der Hölzer im bewitterten Außenbereich entwickelt worden.

Mit diesem Produkt erhalten Sie eine langlebige Terrassendiele mit hervorragender Haltbarkeit.

 

Vorteil:

  • Bei der Verlegung haben Sie bereits den Vorteil, daß Sie bei der Planung der Unterkonstruktion keine Stöße beachten müssen. Sie brauchen lediglich einen Abstand von ca. 400 mm von Mitte UK zu UK einzuhalten.
  • Lange bzw. große Terrassen lassen sich so schnell und unkompliziert verlegen und durch das Klammersystem an der seitlichen Nut mit der nichtsichtbaren Befestigung montieren.
  • Auf Balkonen haben Sie nun den Vorteil relativ lange Stücke komplett zu verlegen und Sie haben keine sichtbaren Stöße mehr auf solchen Flächen.

 

Allgemeine Hinweise:

Keilgezinkte Terrassendielen können durch die Verwendung von Einzelhölzern gewisse Farb- und Strukturunterschiede aufweisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: